Category Archives: Bitcoin

Il deputato degli Stati Uniti dice che Bitcoin non andrà via, diventerà solo più forte

Il Bitcoin ha valore e continuerà ad avanzare e a diventare una parte integrante sempre più importante del futuro degli americani, secondo il deputato Tom Emmer.

Il rappresentante degli Stati Uniti per il Minnesota a favore della crittovaluta e del decentramento è intervenuto durante un’intervista con il co-fondatore di Morgan Creek e il primo adottante del Immediate Edge, Anthony Pompliano.

„Bitcoin, blockchain, non sta andando via, continuerà a diventare sempre più importante e avanzerà. Basta guardare. Ha un valore e quando qualcosa ha un valore, la gente si assume più rischi e avanza“.

Bitcoin non è il problema, la centralizzazione è

Secondo il deputato, i governi sanno che la moneta fiat è fuori controllo e quindi, per conservare l’illusione che tutto vada bene, controllano il popolo.

Come ha detto, questo è il problema della governance centralizzata, che dà al governo tutto il potere, con un buon esempio di come la gente è stata chiusa in Cina durante l’inizio della crisi COVID-19.

„Il governo ha la vostra moneta su una carta e indovinate cosa succederebbe se viveste a Wuhan, vi farebbero chiudere, non riuscireste a trovare un passaggio da Wuhan a un’altra città. Non potresti andare a fare la spesa, a meno che il governo non ti rilasciasse per andare a fare la spesa“.

Quando gli Stati Uniti hanno tolto il dollaro dal gold standard, l’intero sistema si è spostato dalla creazione di ricchezza alla creazione di debito. Questo significa che per mantenere a galla l’intera economia orientata al debito, il governo attualmente deve continuare a iniettare denaro nell’economia, finché la gente non potrà tornare al lavoro, o l’intero sistema crollerà.

Il deputato ha detto che dopo la crisi, il governo degli Stati Uniti dovrebbe iniziare a cercare migliori opzioni pratiche.

„È ora di tornare alla creazione di ricchezza ed è ora di cercare nuove forme di trasferimento“.

Sostenendo la Bitcoin come un deposito di valore, ha detto che la creazione di ricchezza può essere ottenuta agganciando fiat a qualsiasi bene trasparente e affidabile.

„Non deve essere per forza il gold standard, ma l’aggancio a qualche numero responsabile, quindi ha un significato, invece di far sì che la gente ci giochi e che alcuni di noi si chiedano il perché“.

Pomp ha notato che il deficit di spesa è diventato sempre più grande nonostante gli Stati Uniti abbiano raggiunto livelli record di imposte sul reddito negli ultimi anni fiscali. Questo, secondo Emmer, è uno dei tanti problemi che derivano dalla governance centralizzata, proprio come è successo durante il recente hack di Twitter.

„Twitter è il problema, sono loro che hanno fatto un casino, e Bitcoin non ha fatto un casino. Twitter, la vostra sicurezza non è stata adeguata. Hanno hackerato Twitter e ci saranno cattivi dappertutto“.

Ancora, sul tema del controllo centralizzato, Emmer ha detto che la prima proposta di criptovaluta della Bilancia era un grande concetto, ma ha fallito perché era una minaccia alla politica monetaria centralizzata.

L’allocazione di risorse scarse funziona solo in un mercato libero, ma una volta che un’entità centralizzata entra e introduce una distorsione dell’allocazione, alla fine si sgretola man mano che la disuguaglianza si instaura.

I membri del Congresso hanno aggiunto che questo è il punto in cui gli Stati Uniti e il mondo si trovano in questo momento, e crypto rappresenta un’opportunità per le persone di governare collettivamente il proprio denaro.

Bitcoin e il dollaro seguiranno sempre il sentiero della minima resistenza

Una delle maggiori sfide contro il denaro sano, ha osservato, è che la maggior parte dei legislatori che prendono decisioni in materia di denaro sono o incapaci di capire le valute criptate, o sono completamente riluttanti ad imparare.

L’attrito tra lo stato e gli innovatori o i visionari, ha detto, non impedirà alle persone di spostare Bitcoin e le risorse in luoghi con la minore resistenza verso il decentramento.

Tra circa tre o quattro anni, quando il mondo uscirà dalla crisi finanziaria del coronavirus, le cose saranno cambiate e il Bitcoin sarà in mezzo a tutto questo.

Ha aggiunto che questo è il motivo per cui le banche hanno recentemente ottenuto il via libera alle crittocittà bancarie, dato che alcune persone informate e favorevoli alle crittocittà in posizioni di potere o di influenza sono consapevoli che il Bitcoin ha un ruolo chiave da svolgere nel futuro della finanza.

„Quando usciremo dalla crisi, il bitcoin non se ne andrà, ma diventerà più forte“.

Max Keiser dobla la apuesta por Bitcoin a 28.000 dólares a medida que el mercado se recupera

El fin de semana pasado, Bitcoin Revolution tomó a los operadores por sorpresa cuando superó los 10.000 dólares, iniciando el rally todavía en curso. Este fin de semana, BTC lo ha hecho una vez más, pero al retirarse de eso vio su precio caer de 12.000 dólares a tan sólo 10.800 dólares, liquidando 1.000 millones de dólares.

A pesar del comienzo vacilante de un domingo

que ha sorprendido a varios operadores, el veterano operador criptográfico Max Keiser ha expresado una vez más su sentimiento alcista sobre la BTC, que cree que va a llegar a los 28.000 dólares.

Keiser, que es uno de los primeros inversores en la criptografía, asegura que el anterior máximo de Bitcoin, 20.000 dólares, no actuará como resistencia en su actual recuperación. Ha twitteado:

„El nivel de 20.000 dólares de #Bitcoin no supondrá ninguna resistencia. No veremos ninguna resistencia hasta los 28.000 dólares. Un breve retroceso y luego el asalto a los $100.000 comienza con un vigor renovado“.

Las últimas dos semanas han sido muy buenas para BTC ya que ha pasado de 9.200 a 12.000 dólares, tocando sus máximos del 2020. Tanto Bitcoin como Ether están mostrando un fuerte impulso, y todo el mercado se ha beneficiado.

Keiser es conocido por su optimismo y su preferencia por la criptodivisa número uno. Su primera predicción de 28.000 dólares llegó a finales de julio cuando BTC superó los 11.000 dólares. Él cree que es probable que la ficha vea seis cifras.

„28.000 dólares están en juego antes de que veamos un retroceso – y luego nos dirigimos a las 6 cifras.“

Otro comerciante llamado Pierre también expresó opiniones similares, afirmando que si la BTC reclamaba 11.500 dólares en un plazo semanal y mensual, el camino hacia su máximo histórico de 20.000 dólares tendría poca resistencia.

El criptocomerciante Scott Mike, conocido popularmente como „El lobo de todas las calles“, dijo que había anticipado este retroceso ya que había múltiples divergencias bajistas antes del accidente. Él tweeteó:

A pesar de la reciente caída, la mayoría de los defensores de Bitcoin consideran la última acción de precios como una sacudida.

Bitcoin podría ir de lado

El operador de la bolsa de Amsterdam Michael Von Poppe ya había dicho que el Bitcoin había entrado en un nuevo rango entre 9.700 y 12.000 dólares después de que rompiera la resistencia en 10.500 dólares.

Ahora espera que la BTC establezca un rango similar y se mantenga a un lado durante unas semanas. Además, espera que Altcoins se beneficie de este movimiento. Dijo:

    „El caso más probable es que tengamos volatilidad en $BTC y $ETH mientras determinan su rango. Pero con el tiempo (una semana-dos semanas) esto comenzará a caer. ¿Qué es lo que tienes que hacer? Sí, comprar salsas de monedas alternativas. Mientras que todo el mundo se centra en el $BTC, su enfoque debe ser en las alts.“

El sentimiento general del mercado sigue siendo alcista, ya que la mayoría de los activos se han recuperado lentamente del retroceso, y algunos han registrado ganancias considerables.

El precio de la BTC se sitúa en 11.115 dólares en el momento de la impresión, y el dominio general del mercado ha vuelto al 60%.

Benutzer interessieren sich nicht wirklich

Benutzer interessieren sich nicht wirklich für den Twitter-Bitcoin-Hijack

Der jüngste Twitter-Bitcoin-Hack könnte wohl eine der größten Geschichten des Jahres rund um die weltweit größte und beliebteste Krypto-Währung nach Marktkapitalisierung sein, aber für die meisten Bitcoin Future Händler ist das Ereignis nur eine weitere Situation, die in den Bitcoin-Geschichtsbüchern vermerkt und vergessen werden sollte.

Bitcoin wurde kaum beeinflusst

Trotz all der Presse, die sich um den Hack kümmert, scheinen sich die Händler nicht sonderlich darum zu kümmern, was passiert ist, und der Preis der Bitmünzen wurde wirklich nicht beeinflusst. Tatsächlich wird Bitcoin trotz eines geringfügigen Rückgangs in den niedrigen Bereich von 9.100 $ wieder über 9.200 $ gehandelt, wo es kurz vor dem Hacking stand.

Warum hat die Währung keinen größeren Schlag erlitten? Die Gründe dafür sind vielfältig und unterschiedlich, wobei der größte Grund wahrscheinlich darin liegt, dass Händler einfach an diese Art von Verhalten gewöhnt sind. Der Kryptowährungsraum wurde oft von Dieben und Hackern ins Visier genommen, die versucht haben, an Kryptowährung zu gelangen, die ihnen nicht gehört. Von Mt. Gox bis Coincheck waren Vorfälle wie diese von größerem Ausmaß, so dass es auf lange Sicht so aussieht, als ob die Händler es leid sind, ihnen ihre Aufmerksamkeit zu widmen.

In dieser Phase des Spiels hat sich Bitcoin als ziemlich unberechenbar erwiesen. Situationen wie diese führen nicht immer zu klaren Ergebnissen, was bedeutet, dass die Händler eher abwarten und nichts tun, als auszuflippen und ihr gesamtes Geld zwischen den Konten zu bewegen. John Todaro, der mit der Kryptoforschungsfirma Trade Block zusammenarbeitet, erklärte dies in einem Interview:

Ich glaube, Sie haben nicht viel Marktreaktion gesehen, weil es unklar war, welche Erzählung sich nach dem Durchbruch entwickeln würde, und so wurden die Händler eingefroren.

Ein weiterer wichtiger Grund, warum die Benutzer nicht viel reagieren? Trotz all der harten Arbeit, die die Betrüger geleistet haben, um hochkarätige Konten zu überrumpeln, wurde bei diesem Ereignis nur wenig Geld gestohlen. Am Ende des Tages wurden etwas mehr als 120.000 Dollar von Benutzern gestohlen, die in den Betrug hineingezogen wurden, und es scheint, dass diese Zahl einfach nicht ausreichte, um den Krypto-Markt wieder anzukurbeln.

Martin Garcia – Geschäftsführer der Krypto-Handelsfirma Genesis – erklärte in einer Erklärung, dass diese Zahl nicht ausreichte, um den Krypto-Markt wieder anzukurbeln:

Das Einzige, was es zu einer größeren Sache hätte machen können, wäre, wenn die Hacker mehr als 100.000 Dollar bekommen hätten. Hätten sie etwa 100 Millionen Dollar bekommen, dann hätte BTC garantiert verkauft, denn der Markt hätte erwartet, dass die Hacker irgendwo an Fiat verkaufen und damit den Preis drücken würden, aber angesichts des Betrags ist das keine große Sache.

Die Leute wollen es ganz klar

Darüber hinaus zeigt der Hack, dass Bitcoin relativ beliebt ist, und legt noch mehr nahe, dass die Menschen laut Bitcoin Future bereit sind, fast alles zu tun, um sie zu erhalten. Jeff Dorman – CIO bei der Krypto-Management-Firma Arca – sagte:

Wenn überhaupt, dann beweist das nur, dass Bitcoin eine Form von wertvollem Geld ist, das ein Hacker vielleicht haben möchte.

Decentralized finance at Ethereum broke records in June, but other categories are suffering

 

The results for the second quarter of 2020 show tremendous growth for decentralized applications across all ecosystems, led primarily by the decentralized finance of Ethereum (ETH), or DeFi.

Decentralized exchanges were at the forefront of the increase as composite token mining activity was reduced to downstream swap solutions.

According to Our Network, Curve was one of the biggest beneficiaries of agricultural performance, helping users switch between different stable currencies to maximize yield.

The reward for „cultivating“ (mining) Compound results in a six-fold increase in lending activity

Curve is an automated money market that only supports swaps between different types of stable currencies and ‚wrapped‘ tokens. This limitation allows Curve to provide competitive slippage and asset swap rates.

Deposits on Curve increased almost threefold in June, while daily volume peaked at $60 million, 30 times its previous average. Demand for USDT pairs was the highest, capturing more than 58.5% of total volume. This is because the USDT has one of the most significant COMP returns over an extended period of time.

Uniswap also benefited from the COMP trend, with monthly volume doubling in June.

Ethereum miners vote to increase gas limit, causing community debate
Kyber and 0x had more modest performances: despite registering new monthly peaks, the project’s growth was in line with the rest of the year.

Other channels also benefited

According to the DappRadar Q2 report, DeFi’s dominance indirectly led to the decline of gaming activity. More than USD 8 billion was transacted on DeFi platforms in the second quarter, leading to exponential growth in gas prices.

Tron launches Djed, a platform that is suspiciously similar to MakerDAO
Ethereum’s vibrant gaming DApp ecosystem suffered when fees came to represent a significant part of every transaction. DappRadar reported a staggering 79% decline in gaming-related activity at the chain during the previous quarter.

 

EOS appears to be the main recipient of the Ethereum loss as its gaming transaction volume increased by approximately 80% from the previous quarter. While this is positive news for the platform, it has not yet fully recovered from the damage caused by the EIDOS airdrop at the end of 2019. Volumes remain well below the peaks of Q2 2019.

Finally, Tron (TRX) experienced growth in its Crypto Wealth ecosystem after carrying several Ethereum projects in its chain. In addition to the previously released Single Collateral Dai clone, a platform called Oikos.cash recreated Synthetix and Uniswap in Tron. However, the total volume for the entire second quarter is only $15 million. The majority of Tron’s activity remains in the gaming and „high risk“ categories.

BitMEX und OKCoin schließen sich zusammen

BitMEX und OKCoin schließen sich zusammen und gewähren dem unabhängigen Bitcoin-Entwickler Amiti Uttarwar einen Zuschuss in Höhe von 150.000 US-Dollar

BitMEX und OKCoin schließen sich zusammen und gewähren dem unabhängigen Bitcoin-Entwickler Amiti Uttarwar einen Zuschuss in Höhe von 150.000 US-Dollar

BitMEX und OKCoin haben dem unabhängigen Bitcoin-Entwickler Amiti Uttarwar einen Zuschuss in Höhe von 150.000 Dollar gewährt

Uttarwars Arbeit konzentriert sich auf die Peer-to-Peer-Schicht des Bitcoin-Protokolls
Sowohl BitMEX als auch OKCoin haben in letzter Zeit auch andere Entwickler und Projekte im Bitcoin-Ökosystem unterstützt.
$150.000-Zuschuss für den unabhängigen Bitcoin-Entwickler Amiti Uttarwar

Zusammenschluß für Zuschuss

Zwei Krypto-Währungshandelsplattformen, BitMEX und OKCoin, haben sich zusammengetan, um Bitcoin BTC, -0,05% Entwickler Amiti Uttarwar, einen 12-monatigen Zuschuss im Wert von 150.000 $ zu gewähren. Ihre Arbeit an Bitcoin konzentriert sich in erster Linie auf die Peer-to-Peer-Schicht des Protokolls, einschließlich der Arbeit an der Testabdeckung für die P2P-Schicht von Bitcoin. Sie hat auch zu den Bemühungen beigetragen, die darauf abzielen, den Rebroadcast-Mechanismus von Bitcoin daran zu hindern, sensible Informationen über Knoten durchsickern zu lassen.

Uttarwar arbeitete zuvor bei Coinbase und Xapo, entschied sich aber, als unabhängiger Bitcoin-Entwickler weiterzumachen. Sie erzählte CoinTelegraph, dass sowohl BitMEX als auch OKCoin sich zunächst unabhängig voneinander an sie gewandt hatten, sich aber später entschlossen, die Spenden des jeweils anderen zu verdoppeln.

Zuwendung dient Verbesserung der Bedingungen

Sam Reed, CTO von HDR Global Trading Limited, kommentierte die Beteiligung seiner Firma an der Finanzierung der Zuwendung:

„Wir freuen uns nun, bekannt zu geben, dass HDR und OKCoin eng zusammenarbeiten, um gemeinsam die Arbeit des Bitcoin-Entwicklers Amiti Uttarwar finanziell zu unterstützen. Wir sind besonders beeindruckt von Amitis jüngster Arbeit zur Verbesserung des Datenschutzes bei Bitcoin durch die Anpassung der Art und Weise, wie Bitcoin Core unbestätigte Transaktionen erneut ausstrahlt.

Sowohl OKCoin als auch HDR (die Betreiber von BitMEX) waren an der Finanzierung der Open-Source-Entwicklergemeinschaft von Bitcoin beteiligt. Im Jahr 2020 hat OKCoin bereits Zuschüsse an Fabian Jahr und den Open-Source-Bitcoin-Zahlungsabwickler BTCPay Server vergeben, während HDR kürzlich die Bitcoin-Entwickler Michael Ford und Gleb Naumenko sowie die Digital Currency Initiative des MIT finanziert hat.

Hier ist, was Amiti Uttarwar über den Zuschuss sagte, den sie von BitMEX und OKCoin erhielt:

„Wenn wir nur hoffen, dass andere daran arbeiten, die Infrastruktur aufrechtzuerhalten und das Protokoll zu verbessern, werden wir in eine Tragödie der Allmende fallen. Es ist noch eine Menge Entwicklung nötig, um die größere Vision zu erreichen. Der Austausch zur Unterstützung der Open-Source-Entwicklung mag auf kurze Sicht altruistisch erscheinen, auf längere Sicht ist er jedoch unerlässlich.

BitMEX ist einer der größten Akteure im Bereich der Krypto-Währungsderivate und verzeichnet regelmäßig ein tägliches Handelsvolumen von mehr als 1 Milliarde Dollar. OKCoin hingegen ist eine traditionellere Kryptowährungsbörse mit Sitz in San Francisco. OKCoin fungiert auch als Fiat-to-Crypto-Gateway.

Die Nachfrage nach CME-Bitcoin-Optionen steigt 10x im Monat

Die Nachfrage nach CME-Bitcoin-Optionen steigt 10x im Monat

Da die Bitcoin-Preise nach wie vor volatil sind, steigt die Nachfrage nach Optionsprodukten auf CME in die Höhe. Das gesamte offene Interesse für CME-Bitcoin-Optionskontrakte bei Bitcoin Code stieg am 10. Juni auf 373 Millionen Dollar, verglichen mit nur 35 Millionen Dollar am 11. Mai – ein Anstieg um das Zehnfache in nur 30 Tagen.

CME-Bitcoin-Optionskontrakte bei Bitcoin Code

Die beeindruckende Zahl des gesamten offenen Interesses erreichte seit dem 5. Juni an sechs aufeinander folgenden Tagen ebenfalls Rekordhochs.

Das bisher vielfältigste Publikum bei FMLS 2020 – Wo Finanzen auf Innovation treffen

Dadurch wurden die CME Bitcoin-Optionen nur nach den Angeboten von Deribit, dem Marktführer in diesem Bereich, auf den zweiten Platz der Nachfrage gesetzt. CME repräsentiert nun 20 Prozent des gesamten Marktes für Bitcoin-Optionen. Der gestiegene Marktanteil von CME ist jedoch auf die Kosten der Nachfrage von Deribit zurückzuführen.

Abgesehen von den beiden führenden Anbietern bleiben die Marktanteile anderer Anbieter von Bitcoin-Optionen wie LedgerX, Bakkt und OKEx unverändert.

Zunehmende institutionelle Aktivitäten auf dem Kryptomarkt

Verglichen mit der Nachfrage nach Optionen erleben die CME-Bitcoin-Futures eine Achterbahnfahrt. Das Open Interest für Bitcoin-Futures erlebte jedoch im vergangenen Monat drei Rekordtage hintereinander, als es fast 500 Millionen Dollar erreichte.

Zu Beginn dieses Monats stieg das tägliche Volumen der CME Bitcoin-Futures auf 795 Millionen Dollar.

CME führte Bitcoin-Futures im Dezember 2017 ein, was den Preis für digitale Vermögenswerte auf ein Rekordhoch trieb. Seitdem blieb das Unternehmen auch Marktführer für USD-abgerechnete Bitcoin-Futures, ein begehrtes Investitionsinstrument für Institutionen.

Die in Chicago ansässige Börse begann Anfang dieses Jahres mit dem Angebot von Bitcoin-Optionen, und seither ist die Nachfrage nach Bitcoin-Futures nach wie vor höher. Die Nachfrage nach den stark nachgefragten physisch abgerechneten Bitcoin-Optionen bei Bitcoin Code von Bakkt, die das Unternehmen einen Monat vor CME auf den Markt brachte, ist jedoch nach wie vor gering.

Trotz der massiven Nachfrage nach den Bitcoin-Derivatprodukten von CME stellte die Börse klar, dass sie keine Pläne hat, ihre Produktlinie in naher Zukunft zu erweitern.

Bitcoin fällt um mehr als 5%, fällt unter die 50 DMA

Bitcoin fällt um mehr als 5%, fällt unter die 50 DMA

Die Bitcoin fällt nach erneutem Testen der 50 DMA. Sie sieht sich nun steifem Widerstand bei den 50%, 61,8% Fibonacci-Retracement-Levels sowie bei der 50 DMA gegenüber.

der Kurs bei Crypto Trader

Die Verbindung von Bitcoin mit den US-Aktienmärkten könnte beendet sein. In den letzten Tagen ging der Anstieg von Bitcoin Hand in Hand mit der Wall Street. Aber jetzt, mit dem Dow Jones, stieg der Kurs bei Crypto Trader um mehr als 285 Punkte, während Bitcoin mehr als 5% verlor.

Bitcoin kann selbst nach einem erneuten Test des 50 DMA nicht mithalten

Der 50 DMA liegt bei $7.326,90. Bitcoin lag für eine kurze Zeit über diesem Punkt. Als jedoch die Bären die Bullen überwältigten, ging BTCUSD zurück.

BTCUSD steht nun vor dem 50% Fibonacci-Retracement bei $7.913,46 und dann vor dem 61,8%-Retracement bei $7974,14. Jetzt, da er unter $6.950 gehandelt wird, wird er bei diesen Niveaus auf starken Widerstand stoßen. Auch die 50 DMA wird jetzt ein potentieller Widerstand sein.

Diese technischen Schlüsselindikatoren reichen aus, um zu behaupten, dass die kurzfristigen Aussichten von Bitcoin bearish sind.

Sehen Sie sich den Bitcoin Chart nach Handelssicht an

Makro-Indikatoren, die auf einen weiteren Rückgang von Bitcoin hinweisen:

Bitcoin hat die Talsohle möglicherweise noch nicht durchschritten. Die Coronavirus-Pandemie ist jetzt ein langer Kampf. Die Wirtschaft der Länder wird schwer in Mitleidenschaft gezogen, und Millionen von Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Allein in den USA haben in den letzten Wochen mehr als 16,8 Millionen Menschen ihre Lebensgrundlage verloren.

Darüber hinaus ziehen es die Menschen in schwierigen Zeiten, wie wir sie jetzt erleben, vor, ihr Geld in sicherere Investitionen zu investieren. Und Bitcoin ist so riskant, wie es nur sein kann. Das derzeit gehandelte Volumen bei Crypto Trader ist geringer. Dies deutet darauf hin, dass Marktmanipulatoren hauptsächlich für erhebliche Preisbewegungen sorgen.

Bitcoin hat derzeit wenig bis gar keine kommerzielle Verwendung. Die einzige Nachfrage hat Bitcoin in Form von Händlern, die daran interessiert sind, aus den Preisschwankungen Profit zu schlagen. Die Bewertung von Bitcoin ist erstaunlich hoch. Sie ähnelt in gewisser Weise der Dot-Com-Blase der späten 90er Jahre.

Bitcoin würde steigen, sobald es kommerziell genutzt wird. Und wenn es zu korrekten Bewertungen zurückkehrt. Bis dahin ist es vielleicht am besten, nicht in den Bitcoin-Wahnsinnsrausch zu springen.

BTC-Spenden bei Crypto Trader sind für die Australischen Buschfeuer Avatar

Bitcoin für den guten Zweck: BTC-Spenden sind für die Australischen Buschfeuer

Eine Bitcoin-Spendenadresse wurde eröffnet, um Hilfe für die australischen Buschfeuer zu leisten, die in dieser Trockenzeit wüten. Die BTC-Adresse bietet eine grenzenlose Möglichkeit, sofort Beiträge für die Hilfe zu leisten. Der #AustraliaBurning Hashtag hat sich in der Krypto-Community verbreitet, wobei eine Bitcoin-Spendenadresse laut Crypto Trader für Beiträge offen ist. Zum Zeitpunkt des Schreibens hat die Adresse bereits 0,26 BTC gesammelt. Zeigen wir der Welt die Macht von #bitcoin. Alle Spenden gehen an die Feuerwehr auf dem Land.

Bei Crypto Trader gibt es Spendenaktionen

Die Bitcoin-Spenden flossen heute sofort ein, als die Adresse veröffentlicht wurde

Das Ziel ist es, eine bedeutende Summe zu sammeln, sobald die Aktion bekannt wird.

Berichten zufolge handelt es sich um Australiens größte Buschfeuer-Krise in der Geschichte, die sowohl die Tierwelt als auch die Wohngebiete schädigt.

Die Tatsache, dass niemand darüber spricht, dass Australien immer noch in Flammen steht, beunruhigt mich wirklich… Dies ist das schlimmste Buschfeuer in der Geschichte der Rekorde. Ich wünschte, die Menschen könnten ihre Prioritäten bei den wirklich wichtigen Dingen setzen.

Die Brände haben mehr als 14,5 Millionen Hektar erfasst und sind ein sich selbst ausbreitendes Phänomen, da lokale Stürme mehr Brände hervorbringen. Australien ist die Heimat extrem vielfältiger Wildtiere mit Nischenanpassungen, und der Verlust von Lebensraum bedeutet eine Krise, die den Verlust dieser Tierpopulationen zur Folge hat.

Krypto-Spende im Zusammenhang mit globalen Initiativen zum Klimawandel

Krypto-Spenden sind kein neues Phänomen, da mehrere Projekte Spenden für verschiedene Projekte öffnen. Aber die BTC-Spenden sind bisher die wertvollsten und liquidesten. Die Entscheidung, einfach eine Spendenadresse zu eröffnen, erspart auch den Umweg über einen Vermittler.

Die Verbindung von Australiens Buschfeuern mit dem globalen Klimawandel hat auch die Aufmerksamkeit auf das Problem erhöht. Im vergangenen Jahr hat die Crypto-Community die Bemühungen zur Bekämpfung des Klimawandels wieder aufgenommen, sowohl mit organisierten als auch sporadischen Spenden.

Justin Sun, der Mitbegründer von TRON, versprach 1 Million Dollar in Crypto, um die Sache von Greta Thunberg zu unterstützen. Doch im Gegensatz zu Suns öffentlichem Umzug ist die BTC-Sammelaktion diesmal eine Graswurzelveranstaltung, bei der die Adresse für jeden offen ist.

Aber die BTC-Spenden waren nicht immer so reibungslos, vor allem, wenn man sich eines Vermittlers bedient. Im vergangenen Jahr blockierte BitPay bis zu 100.000 Dollar an Spenden an die Amazonas-Wildfeuerwehr, mit der Begründung, dass es Beschränkungen für anonyme Überweisungen gibt.

BTC-Spenden haben über die Jahre hinweg Tradition und unterstützen unter anderem Projekte wie WikiLeaks. Wohltätigkeitsaktionen öffnen auch BTC-Geldbörsen oder verlassen sich auf BitPay, um Spenden zu verarbeiten. Aber im Jahr 2019 bedeutet die erhöhte Aufmerksamkeit des US Internal Revenue Service auch, dass Krypto-Spenden steuerlich absetzbar sind.